Insolvenzverwalter raten zu P-Konto

Immer mehr Insolvenzverwalter bringen die von Ihnen betreuten Schuldnern dazu, ein P-Konto zu eröffnen, auch wenn bisher keine Pfändung vorliegt.

Der Vorteil für die Insolvenzverwalter liegt auf der Hand. Sie müssen unter anderem nicht mehr berechnen, wie viel Geld dem Schuldner zusteht und wie viel an die Gläubiger ausgekehrt werden kann. Diese Aufgabe kommt nun den Banken und Sparkassen zu.

Wie sind Ihre Erfahrungen? Steigt die Zahl von Kunden mit P-Konto ohne laufende Pfändungen in Ihrem Institut? Wie bewerten Sie die Aufgabenverschiebung von Insolvenzverwalter zu den Kreditinstituten?

Wir freuen uns auf Ihre Meinungen und Beiträge.

3 Comments

  1. Jochen Arnold

    Wir haben uns in unserem Hause vor kurzem dazu durchgerungen Dummy-Pfändungen bei Insolvenzschuldnern anzulegen. Der Aufwand erscheint zur zeit nicht sehr hoch zu sein, wir konnten auch noch keinen ungewöhnlichen Anstieg von passiven P-Konten feststellen.
    Allerdings ist in unserem Hause die Bearbeitung von Pfändungen und Insolvenzen in getrennten Bereichen angesiedelt. Es kommt nun eine Mehr-Leistung auf die „Pfänder“ zu.
    Ich persönlich halte die Freigaben bei Insolvenzen via P-Konto im Rahmen der Freibeträge für sinnvoll und unkompliziert.

    Reply
  2. Kai Dahlke

    Das Anlegen von Dummy-Pfändungen ist offenbar in mehreren Häusern ein probates Mittel. Gibt es alternative Vorgehensweisen?

    Reply
  3. Karsten Luettge

    Interessant hierzu das Urteil des LG Hannover, Az.: 20 O 328/10, Urt. v. 27.06.2011. Es verpflichtet den Insolvenzverwalter, pfändbares Einkommen des Insolvenzschuldners auch tatsächlich einzuziehen. Andernfalls ist er schadenersatzpflichtig gegenüber den Gläubigern.
    Die vollständige Freigabe von Konten, wie in der Vergangenheit praktiziert, hat für Insolvenzverwalter also Risiken. Mit einem P-Konto statt eine vollständigen Freigabe vermeidet er diese Risiken.

    Reply

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.