Kleinstpfändungen schneller erledigen durch Bezahlung aus dem Dispokredit

Bei Pfändungen bis zu einem bestimmten Bagatellbetrag ist es denkbar, diese direkt aus dem Dispokredit des Kunden zu bezahlen. So können Bearbeitungszeiten gespart und der Berg laufender Pfändungen kleiner gehalten werden.

Wie gehen Sie mit Kleinstpfändungen um? Wiegen die Vorteile der Soforterledigung Risiken auf, wie

  • Erhöhung eigener Forderungen
  • Weitere Dispoverfügung trotz Negativmerkmal Pfändung
  • Zahlung ohne Kundenauftrag, d.h. evtl. widerspricht der Schuldner

Welche weiteren Risiken sehen Sie?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

2 Comments

  1. Falko Heinemann

    Ich denke, in erster Linie steht der sofortigen Bezahlung einer Pfändung ( egal wie hoch ), die gegen eine natürliche Person gerichtet ist, § 835 Abs. 3 ZPO entgegen. Der Gesetzgeber müsste also natürlichen Personen im Fall einer „Kleinstpfändung“ das besondere Schutzbedürfnis absprechen. Das wird nicht passieren. Und wer will festlegen, was dann ein Bagatellbetrag ist?
    Ansonsten kann natürlich die Bezahlung einer Pfändung aus der Kreditlinie für Schuldner und Drittschuldner von Vorteil sein. Im Einzelfall kann der jeweilige Kundenbetreuer dies entscheiden. Er sollte den Kunden soweit einschätzen können.
    Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass dieses Vorgehen wirklich nur im Ausnahmefall den erhofften Vorteil bringt.
    Dagegen bewährt hat sich generell, erst die eigenen Forderungen auszugleichen, danach die Pfändungen zu bezahlen.

    Reply
  2. Karsten Luettge

    Selbstverständlich muss die Zahlsperre beachtet werden. Eine sofortige Bezahlung kommt nur in Absprache mit dem Kunden in Betracht.
    Die Anregung geht dahin, dem Kunden im gewissen Umfang eine Überziehung zu genehmigen, damit er die Pfändung bezahlen kann. Dabei geht das Drittschuldnerinstitut natürlich Risiken ein, dem steht aber eine rasche Erledigung der Pfändung gegenüber. Wie immer sind der Vorteil und der Nachteil gegeneinander abzuwägen.

    Reply

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.